Posted By Dorrit, Coen, Sophie, Marlies & Leonie

von unsere Ferienwohnung aus besuchen wir ein untererdischer Wasserfall und ein serbisches Freilichtmuseum. Bemerkenswert ist die einfachkeit wie die Menschen hier noch Anfang 1900 gelebt haben.
Auch besuchen wir das Dorf Zlatibor. Es im Winter ein Ski-Gebiet und im Sommer ein beliebtes und kühles Urlaubsziel für die Reicheren Serbiens. Entsprechend ist das Angebot an Hüpfburgen, elektrische Kinderautos, Spass, Spiel und Essen. Und Morgens und Abends für unsere Mädels natürlich Disney Channel in der Ferienwohnung und es gibt serbische Bohnensuppe vom Nachbar.
Wir hatten mit Stefaan und Evi ausgemacht uns in Zlatibor zu treffen also suchen wir einen Campingplatz in der Nähe. Es gibt ein mini-camping bei einer Bauernfamilie. Wunderschön gelegen zwischen den Hügeln und so einfach wie campen vor 60 Jahren:Einfaches Sanitär

Die Kinder spielen und basteln mit Lene und Aaron, Leonie ist faziniert von der Ziege und wird morgens vom Bauernopa im Kinderwagen geschoben und es gibt grosse Mengen an Himbeeren zum naschen.
Es sind sehr schöne 4 Tage; die Familie will uns rundum die Uhr versorgen mit lokale Delikatessen  und Serbiens Nationaltrunk Slivowitz - Pflaumenschnaps (nur das geräucherte Schafspeck ist nicht so unser Ding ;-) so dass wir zusammen  mit Stefaan und Evi und Bettie und Vlado mal die gesamte Familie zum Grillen einladen. Mit Bettie und Vlado zusammen versorgen wir abends das Essen. Vom feinsten alles und an langen Tischen zwischen den Apfelbäumen.
Abends folgen heisse Diskussionen und auch in Serbien ist der Krieg noch nicht zuende gedacht:

Rauch und Schall

Tagsüber geniessen wir das herrliche Wetter und die Zeit ist einfach schön.
Weil es in Belgrad zu heiss ist, fahren  wir gemeinsam mit Stefaan und Evi anstatt Belgrad nach Sremska Mitrovica weil wir denken dort sei es kühler....
Wir brauchen dafür eine ganze Tag; Hügel auf und noch mehr Hügel ab bis wir zurück auf das Flachland sind.
In Sremska Mitrovica bleiben wir ein paar Tage mit unsere belgischen Freunde, die Stadt ist schön am Fluss gelegen und es gibt eine Art "local animal Zoo" mit Spielplatz neben dem Campingplatz. Das heisse Wetter macht jeder zu schaffen aber zum Glück gibt es auf dem Camping schattige Plätze und eine Sprinkleranlage. Wir verbringen einen Mittag in der Stadt zum Schwimmen am Flussufer. Die überwiegend junge Kundschaft ist gebräunt und gestyled und es gibt laute Technomusik und fastfood.
Abends gehen Stefaan und ich auf ein "Motorrad Rock Festival" und nachts verirren wir uns in eine Kneipe wo wir merken wieder dass nicht alle ganz glücklich waren mit der Bombardierung Serbiens in '99.
Leider müssen wir uns von Stefaan, Evi und Kindern nach ein paar Tagen verabschieden weil wir in unterschiedliche Richtingen weiterreisen.
Die Hitze bleibt aber...

 
0 Comment(s):
No Comments are found for this entry.
Add a new comment using the form below.

 
Leave a Comment:
Name: * Email: *
Home Page URL:
Comment: *
   char left.

re-generate
Enter the text shown in the image on the left: *
 Remember Me?
* fields are requried
    


 
Google

Recent Entries
 
Archives
 
Links
 
Visitors

You have 90626 hits.