Posted By Dorrit, Coen, Sophie, Marlies & Leonie

der Fahrt nach Sarajevo ist ein Naturspektakel. Die kurvige 2-spurige Strasse folgt einen hellblauen Fluss die Teilweise breit ist wie ein See. Der Fluss kurvt wie einen riesig langen Kluft zwischen den hohen grünen Felsen mit in jeder Kurve ein schönes Panorama zum festhalten. (Die normalen Photos machen wir mit der Digitalkamera, im Blog poste ich nur Photos von meinem Handy, deswegen sind es nicht so viele :-)
Es ist eine etwas anstrengende Tour und wir brauchen fast 5 Stunden für 100 km. Da ist dann aber ein Mittagessen mit dabei. In einem Restaurant werden Lämmer an lange Stöcken gespiest über Holzkohlen gebraten:Spies

Am nächsten Morgen nehmen wir in Sarajevo den Bus richtung Flughafen. Hier wollen wir uns den "Tunnel" anschauen. Von 1992 bis 95 war Sarajevo von allen Seiten eingekesselt und vom Feind belagert. Unter dem Flughafen hindurch wurde deshalb einen 800 Meter langen, 1 meter hohen und 60 cm breiten! Tunnel gegraben. Dieser  wurde genutzt um die belagerte Stadt zu bevorraten und mit Waffen zu versorgen. Wir plauderten auf dem Busbahnhof mit einen Man der im Krieg den Tunnel fast 100 mal genutzt hat. Wir konnten also Details aus erster Hand bekommen. Und wie es halt immer ist, wurde der Tunnel 90% für kommerziellen Zwecken -fuer Priviligierten- genutzt. Die normale Bürgern mussten mit Gefahr für das eigene Leben durch die Felder gehen.
Ein Stück vom Tunnel kann man begehen und es gibt ein kleiner Sammlung mit Gegenständen:Tunel

Mittags verbringen wir im Park. Es ist Sonntag und deshalb voll mit Familien. Also können die Kinder Hüpfburg springen, Kutsche fahren, Esel reiten oder elektrisches Auto fahren. Dazu werden Zuckerwatte, Popkorn und plastik Waffen und Puppen verkauft. Die Kundschaft variert von reicher Araber bis arme schuhlose verdreckte Romakinder. 
Am nächsten Morgen nehmen wir die Strassenbahn der die "sniper ally" entlang fährt. Viele Gebäuden hier tragen noch immer die Schaeden des Krieges. Wir besuchen die Altstadt. Es ist ein wir-war von schöne orientalische Bazarstrassen wo Kupferware und Souveniers verkauft werden. Das Zentrum ist geschmückt mit schöne alte Moscheen und orientalische Holzschnitzereien an den Gebäuden. Die Restaurants und Tee- und kaffee Bars sind auch sehr Türkisch/Arabisch. Wir besuchen noch die Stelle wo das Attentat auf Franz Ferdinand verübt wurde und damit der ersten Weltkrieg initiert wurde bevor wir in eine alte zusammengeschweisste Strassenbahn zurück fahren. In der Strassenbahn konnte ich zum Glück ein Attentat auf unsere Wertsachen vereiteln. Müde aber voller Eindrücke und Erfahrungen kommen wir auf unserem Campingplatz zurück. Ein grosses Lob für unsere Mädels dass sie uns immer voller Lebenslust und trotzdem dizipliniert dabei sind. Mittags wird mit den 2 Jungs auf dem Campingplatz geradelt und gespielt. 
Weil der Papst kommenden Sonntag Sarajevo besucht, wird es wahrscheinlich voller werden. Zeit für uns zu packen.

 
3 Comment(s):
Birgit said...
Hallo Ihr lieben Fünf, endlich schaffe ich es mal wieder hier bei Euch vorbeizuschauen. So viele Erlebnisse und tolle Begegnungen - ich beneide Euch aus dem Badenerländle. Ihr seid wohl alle wohlauf - das ist schön. Oh, ich vergaß: Dorrit, hast du die "Zahnsache" gut überstanden? Wir haben schon einige Karten an die "Sophie/Marlies - Wand" ankleben können (ganz lieben Dank für die tollen Karten) und freuen uns riesig über jede neue Postzustellung. Die Kinder fragen immer mal wieder nach den Beiden - sie werden schon vermißt. Lasst es euch gutgehen und bleibt gesund, fühlt euch gedrückt und ganz lieb gegrüßt von Birgit P.S. Ganz liebe Extragrüße von allen Kindern und dem gesamten KiGa -Team.
June 11, 2015 22:46:25
 
Isabel said...
Hallo Bruchsaler!! wie ich sehe geht es euch ganz gut!, wir sind letzte Woche aus Südtirol zurückgekommen, Miguel hat in Bauernhof viele Freunde gemacht. Das Wetter wird hier immer wärme und Baggersee ist angesagt. ich wünsche euch noch viele schöne Tage auf eure Reise, bis denne! Isabel
June 9, 2015 12:14:43
 
mawil said...
Niet echt lekker voor Dorrit, zo'n lam... Als niet-vegetarier al akelig om te zien. En wat maken jullie veel mee... Blij dat we niet alles vooraf weten en jullie gelukkig 'erna' regelmatig spreken. Fantastisch, zoals alles tot nu toe veloopt! (Maar wat zouden we graag ook in het echt een stukje meereizen...) xxxxx
June 4, 2015 15:31:04
 
Leave a Comment:
Name: * Email: *
Home Page URL:
Comment: *
   char left.

re-generate
Enter the text shown in the image on the left: *
 Remember Me?
* fields are requried
    


 
Google

Recent Entries
 
Archives
 
Links
 
Visitors

You have 207063 hits.