Posted By Dorrit, Coen, Sophie, Marlies & Leonie

unser Schiff fährt erst um 22:00 Uhr ab, deshalb wollen wir uns auf dem Weg noch die Grotte di Castellano anschauen. Riesige untererdische Hallen so gross wie Kathedralen mit bizarsten Steinformationen sind miteinander verbunden zu Italiens längster Höhle.
Danach fahren wir zur Hafenstadt Bari.
Unser "Dubrovnik" ist ein altes Schiff aus 1979, gut gepflegt mit Flair aus den 80-ern.
Nach dem reinfahren werden wir durch ein wirwar von kleinen Gängen unten im Schiff zu unserem Zimmer geführt. Die Mädels sind sehr aufgeregt und begutachten die Einrichtung, Papa schaut nach den Fluchtwegen ;-) 
Nach einem 5-Gängen Diner dürfen die Kinder wach bleiben bis wir abfahren also bevor wir schlafen gegen, gehen wir raus an Deck und sehen wie sich die Lichter Italiens langsam von uns entfernen. Es weht ein schöner abkühlender Abendwind.

Auto

Wir suchen unsere Kajute auf und schlafen leicht schaukelnd ein. 
Am morgen bekommen wir noch ein Frühstück und dann fahren wir vom Schiff runter, direkt in die schöne Stadt Dubrovnik herein. 
Es ist echt ein beeindrückender mittelalterlicher Stadt, wunderschön am Meer gelegen und komplett umgeben von einer dicken Befestigungsmauer. Wir machen mittags eine Bootstour, fahren auf das Meer hinaus und schaukeln eine Stunde in ein viel zu kleines Boot. Die Aussichten sind dafür aber sehr schön.
Auf dem Campingplatz gibt es 2 andere Familien mit Kindern, somit können die Kinder den ganzen Tag miteinander spielen und die Eltern abends. Wir bleiben dann auch 3 Nächte und bereiten uns ein wenig auf Bosnien vor.

 
1 Comment(s):
mawil said...
Wat een culturele overgangen! (Moest een beetje lachen om de !aatste zin. Zo jaren 70 :-) ) xxxxx
May 26, 2015 08:35:26
 
Leave a Comment:
Name: * Email: *
Home Page URL:
Comment: *
   char left.

re-generate
Enter the text shown in the image on the left: *
 Remember Me?
* fields are requried
    


 
Google

Recent Entries
 
Archives
 
Links
 
Visitors

You have 117104 hits.